ENPA
Hilfe für äthiopische Kinder
Education for Needy People Association
© ENPA Alive e.V.

Blog

Die derzeitige Situation

ENPA befindet sich seit der Gründung in finanziellen Schwierigkeiten. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen ist das Grundstück, auf dem sich die Schule befindet, lediglich von einer privaten Person an ENPA  vermietet. Somit ist ENPA einer stetigen Unsicherheit und Abhängigkeit und zudem der Willkür des Vermieters ausgesetzt. Auf eine Lösung wird von Kaleb, dem Projektmanager von ENPA, zusammen mit Kollegen seit langer Zeit hingearbeitet. Unermüdlich wird mit den verschiedenen föderalen Behörden geredet, um ein Grundstück vom Staat für das Projekt zur Verfügung gestellt zu bekommen, so wie es andere soziale Einrichtungen zuvor bereits bekommen haben. Doch dies gestaltet sich als zäh und schwierig, auch wenn wir selbstverständlich weiterhin daran arbeiten werden! Zum anderen ist ENPA ausschließlich von freiwilligen Spenden abhängig. ENPA erhält, wie viele andere NGOs und Projekte in Äthiopien, keinerlei finanzielle Unterstützung von staatlich-administrativer Ebene. Die Schule kostet einiges an Geld. Damit annähernd 140 Kinder versorgt werden können, mit Essen, Trinken, qualitativ hochwertiger Bildung, Schulkleidung- und Materialien etc. benötigt die Schule ständig Geld. Natürlich würde ENPA noch viel mehr Kinder aufnehmen, um ihnen eine Chance auf ein würdevolles und chancenreiches Leben zu bieten, aber unsere Mittel sind begrenzt. Sie können dabei helfen! Werden Sie ein Teil dieses wunderbaren Projektes und unterstützen sie uns!

Unsere Träume und Hoffnungen

Wir sind keine Utopisten. Deswegen differenzieren wir zwischen unseren Hoffnungen und Träumen und unseren tatsächlichen Plänen. Eine realistische Hoffnung ist, dass ENPA weiterhin bestehen bleibt und dauerhaft armen Kindern und ihren Familien helfen kann. Sollte unser Projekt stetig wachsen, sowohl finanziell als auch logistisch, könnte man mit dem Gedanken spielen, über die weiterführende Schule hinaus Stipendien zu vergeben. Das jedoch ist Zukunftsmusik, da man für ein vollwertiges Stipendium natürlich viel Geld benötigt. Aber man kann natürlich auch in kleinen Schritten anfangen und Büchergeld-Stipendien vergeben. Unsere aktiven Pläne? Noch mehr Kinder aufnehmen. Jedes Kind, was ein paar Jahre bei ENPA verbracht hat ist zu einem anderen Menschen geworden. Einem jungen, selbstbewussten, gebildeten und gesunden Menschen mit viel Potential für sich und die Gesellschaft. Diese Chence wollen wir, sofern es irgendwie realisierbar ist, so vielen Kindern wie möglich bieten.
ENPA Alive e.V.
Education for Needy People Association
© ENPA Alive e.V.  

Blog

Die derzeitige Situation

ENPA befindet sich seit der Gründung in finanziellen Schwierigkeiten. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen ist das Grundstück, auf dem sich die Schule befindet, lediglich von einer privaten Person an ENPA  vermietet. Somit ist ENPA einer stetigen Unsicherheit und Abhängigkeit und zudem der Willkür des Vermieters ausgesetzt. Auf eine Lösung wird von Kaleb, dem Projektmanager von ENPA, zusammen mit Kollegen seit langer Zeit hingearbeitet. Unermüdlich wird mit den verschiedenen föderalen Behörden geredet, um ein Grundstück vom Staat für das Projekt zur Verfügung gestellt zu bekommen, so wie es andere soziale Einrichtungen zuvor bereits bekommen haben. Doch dies gestaltet sich als zäh und schwierig, auch wenn wir selbstverständlich weiterhin daran arbeiten werden! Zum anderen ist ENPA ausschließlich von freiwilligen Spenden abhängig. ENPA erhält, wie viele andere NGOs und Projekte in Äthiopien, keinerlei finanzielle Unterstützung von staatlich- administrativer Ebene. Die Schule kostet einiges an Geld. Damit annähernd 140 Kinder versorgt werden können, mit Essen, Trinken, qualitativ hochwertiger Bildung, Schulkleidung- und Materialien etc. benötigt die Schule ständig Geld. Natürlich würde ENPA noch viel mehr Kinder aufnehmen, um ihnen eine Chance auf ein würdevolles und chancenreiches Leben zu bieten, aber unsere Mittel sind begrenzt. Sie können dabei helfen! Werden Sie ein Teil dieses wunderbaren Projektes und unterstützen sie uns!

Unsere Träume und Hoffnungen

Wir sind keine Utopisten. Deswegen differenzieren wir zwischen unseren Hoffnungen und Träumen und unseren tatsächlichen Plänen. Eine realistische Hoffnung ist, dass ENPA weiterhin bestehen bleibt und dauerhaft armen Kindern und ihren Familien helfen kann. Sollte unser Projekt stetig wachsen, sowohl finanziell als auch logistisch, könnte man mit dem Gedanken spielen, über die weiterführende Schule hinaus Stipendien zu vergeben. Das jedoch ist Zukunftsmusik, da man für ein vollwertiges Stipendium natürlich viel Geld benötigt. Aber man kann natürlich auch in kleinen Schritten anfangen und Büchergeld-Stipendien vergeben. Unsere aktiven Pläne? Noch mehr Kinder aufnehmen. Jedes Kind, was ein paar Jahre bei ENPA verbracht hat ist zu einem anderen Menschen geworden. Einem jungen, selbstbewussten, gebildeten und gesunden Menschen mit viel Potential für sich und die Gesellschaft. Diese Chence wollen wir, sofern es irgendwie realisierbar ist, so vielen Kindern wie möglich bieten.